Hier veröffentlichen wir unsere Fundtiere (aktuell kümmern wir uns im Tierheim um vier Fundtiere):

Sie erkennen ein Tier? Wissen vielleicht, wem es gehört, oder wo es vermisst wird?

Dann melden Sie sich bitte umgehend im Tierheim, damit wir schnell vermitteln können.

 

Aber auch für den Fall, dass Sie eines der Tiere bei sich aufnehmen möchten, dürfen Sie sich natürlich im Tierheim melden.

(Gebühren für die Fundtiere sind weiter unten aufgeführt.)

Bei diesem kleinen Wesen konnten wir noch nicht feststellen, welches Geschlecht es hat. Gefunden wurde es auf jeden Fall heute, am 19.07.2019 in Rotenburg

Es darf jetzt erstmal zur Ruhe kommen, und morgen haben wir dann hoffentlich schon die ein oder andere Info mehr.

"Smarty" ist ein ca. 2 Jahre junger, kastrierter Kater, nicht gechipt.

Gefunden wurde er gestern Abend, am 18.07.2019 in der Verdener Str. / Nähe Riekenberg, gegenüber dem Waldstück.

 

Weitere Infos/Fotos folgen.

Das Katzenbaby "Shorty" ist ungefähr 8 Wochen alt, und wurde am 29.06.2019 mit abgerissenem Schwänzchen im Bereich Borchelhof gefunden.

 

Er ist mittlerweile mehrmals operiert worden, und darf nach diesen Strapazen auf eine Pflegestelle ziehen, wo er liebevoll gepflegt wird. Wenn sich für ihn kein Besitzer meldet, dann wird er dort bleiben, und ein sorgloses Katzenleben führen können.

Auch Shorty bleibt aus rechtlichen Gründen weiterhin auf unserer Homepage.

Dieser kleine Kater wurde am 28.06.2019 in Unterstedt gefunden, er wurde vermutlich Mitte Mai geboren. Im Tierheim bekam er den Namen "Lenny".

 

UPDATE 5.07.2019

Lenny hat ganz schnell ein neues Zuhause gefunden, und darf sein Leben jetzt in Sicherheit genießen.

Aus rechtlichen Gründen bleibt er noch auf der Homepage.

Diese scheinbar noch sehr junge Katze wurde heute, 2.06.2019, gegen Mittag in Unterstedt gesichert.

Es handelt sich um einen Kater, der im Tierheim den Namen "Jeno" bekommen hat. 

 

UPDATE 19.07.2019

Jeno durfte heute, zusammen mit Krümel, in ein neues Zuhause umziehen. Wir wünschen den beiden alles, alles Gute, und dem neuen Dosenöffner viel Freude mit den beiden Tigern.

Aus rechtlichen Gründen bleibt Jeno als Fundtier aufgeführt.

Diese junge Katze wurde am 5.05.2019 in Borchel gesichert. Sie ist trächtig, und bekam den Namen "Keks".

 

Keks brachte am 25.05.2019 fünf Babys zur Welt, von denen leider nur zwei überlebt haben. Es geht ihr, trotz positiver FeLV-Testung, und so kurz nach der Geburt sehr gut. Leider hat sie keine Milch für ihre Kleinen, sodass zugefüttert werden muss. Aktuell alle zwei Stunden, Tag und Nacht. Kimba und Kola kämpfen, wobei Kola einiges weniger wiegt, mittlerweile aber ganz langsam stetig zunimmt.

 

UPDATE 19.07.2019

Zu unserer großen Erleichterung hat der zweite Test sicher bewiesen, dass Keks völlig gesund ist, und einer hoffentlich schnellen Vermittlung nichts mehr im Weg steht. Keks liebt den Kontakt zu Menschen, sollte aber als Einzelkatze gehalten werden.

Doppelte Freude bedeutet die Tatsache, dass Kola und Kimba damit auch negativ sein dürften, was aber natürlich noch ein Test bestätigen soll, wenn sie so weit sind.

 

UPDATE 8.07.2019

Keks ist nun von ihren Babys getrennt, und wurde kastriert und gechipt. Es wird noch ein Labortest gemacht, und dann entscheidet sich, in welches Zimmer sie einziehen kann. 

Ihre Babys lieben das Toben miteinander, müssen aber noch weiterhin an Gewicht zulegen, und insgesamt stärker und gesundheitlich stabiler werden.

Dieser verängstigte, kleine Kerl wird im Tierheim liebevoll "Mufti" genannt. Gesichert wurde er am 18.02.2019 im Bereich Mulmshorn.

 

Da er sich komplett in seine Box zurückzieht, und sich Menschen gegenüber (noch) sehr aggressiv verhält, haben wir bisher nur dieses Foto. Mufti ist ca. 2017 geboren, und negativ auf FIV und FeLV getestet.

 

 

 

UPDATE 8.07.2019

Mufti wird immer zutraulicher. Wenn Besucher in das Zimmer kommen, dann ist er neugierig, und lässt sich immer öfter auch auf Streicheleinheiten ein.

 

UPDATE 16.04.2019

Und langsam kehrt der "alte" Mufti zurück. Er scheint sich mittlerweile im Gruppenzimmer ganz wohl zu fühlen, und zeigt Interesse an den anderen Katzen. Er bleibt Menschen gegenüber aber scheu, und lässt sich leicht durch Geräusche oder tobende Mitbewohner erschrecken.

 

UPDATE 22.03.2019

Seit Mufti in dem großen Zimmer wohnt, hat er sich wieder zurückgezogen, lässt keine Nähe zu. Er reagiert sehr empfindlich auf Veränderungen, braucht auch jetzt wieder seine Zeit. 

 

UPDATE 17.03.2019

Mufti ist mittlerweile "aufgetaut". Er interessiert sich für seine Umgebung, bleibt Besuchern gegenüber aber vorsichtig und ist auch noch sehr schreckhaft. Trotzdem kann er kleine Streichel- und Spieleeinheiten zulassen, und genießen. Bald darf er in ein größeres Zimmer umziehen, damit er endlich Gruppenanschluss bekommt.

UPDATE 2.06.2019

"Life" durfte mittlerweile in ein neues Zuhause umziehen, und weicht seinen neuen Dosenöffnern schon jetzt nicht mehr von der Seite.

Er bleibt aus rechtlichen Gründen weiter auf unserer Homepage.

 


 

UPDATE 2.05.2019

"Momo" ist mittlerweile ausgezogen, und fühlt sich im neuen Zuhause absolut wohl. Sie bleibt aber aus rechtlichen Gründen hier noch weiter als Fundkatze eingestellt.

 

Gebühren für unsere Fundtiere

 

Da die Tiere oft eine lange, unklare Reise hinter sich haben, werden sie bei Aufnahme im Tierheim komplett versorgt und möglichst stabilisiert.

 

Wenn ein Tier seinem Besitzer zugeordnet werden kann, und dieser es abholt, fallen folgende Gebühren an:

 

Aufnahme / Erstversorgung / Abholung 50€ (Grundgebühr)

 

Jede weitere Nacht kostet für einen Hund 15€ und für eine Katze 11€ Gebühr. Wenn das Tier verletzt, oder augenscheinlich krank ist, fallen evtl. Tierarztkosten an, denn als Tierschutzverein zögern wir in einer solchen Notsituation natürlich nicht.

Tierschutzverein für den Landkreis Rotenburg e.V.

Mit "Klick" auf das Logo zur Startseite der HP

Weg zum Tierheim

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierschutzverein für den Landkreis Rotenburg / Wümme e.V.